Kanarenflüge ab 99€*!

Elektronische Geräte an Bord

ts_210_service_phone

Kleine elektronische Geräte, wie z.B. Smartphones, Tablets und eBook-Reader, können in allen Flugphasen auf TUIfly verwendet werden, sofern der Flugmodus aktiviert ist. Auf dem Weg zur Startbahn sowie während Start und Landung müssen diese Geräte so gesichert sein, dass eine Verletzung Dritter ausgeschlossen ist. Auch größere elektronische Geräte wie z.B. Laptops können an Bord genutzt werden. Hierfür ist die Aktivierung des Flugmodus bzw. die Deaktivierung aller Sende- und Empfangsfunktionen vor dem Start notwendig. Während der Startphase sind diese Geräte auszuschalten und sicher im Handgepäck oder in den Gepäckfächern zu verstauen. Nach Erreichen der endgültigen Reiseflughöhe können die Geräte wieder eingeschaltet und solange genutzt werden, bis die Anschnallzeichen wieder eingeschaltet werden und der Sinkflug beginnt.

Andere Geräte wie zum Beispiel DVD-/ CD-Player, elektronische Spiele, Kameras oder MP3-Player, dürfen abhängig von der Größe des Geräts während aller Flugphasen bei uns an Bord der TUIfly genutzt werden. Größere Geräte müssen vor dem Start und zur Landung sicher verstaut werden.

Es gilt zu beachten, dass der Betrieb von elektronischen Geräten, die über eine Sende-/ Empfangsfunktion verfügen, aber keinen Flugmodus bieten, an Bord nicht gestattet ist. Bluetooth Funktionen (z.B. für kabellose Tastaturen, Kopfhörer, etc.) müssen während des gesamten Fluges vollständig ausgeschaltet bleiben. Ebenfalls untersagt ist die Nutzung von Radioempfängern, Funkgeräten, Fernseh-Empfängern, ferngesteuertem Spielzeug und ähnlichem. Zur Nutzung von anderen elektronischen Geräten ist das Bordpersonal vor der Nutzung zu befragen.

Während der Sicherheitsunterweisungen ist höchste Aufmerksamkeit von unseren Gästen erforderlich. Aus diesem Grund ist die Benutzung jeglicher elektronischer Geräte während dieser Zeit untersagt. Außerdem kann die Crew aus Sicherheitsgründen jederzeit anweisen, dass alle elektronischen Geräte ausgeschaltet werden müssen. Das gilt unter anderem im Fall von speziellen Anflugverfahren.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an unsere Flugbegleiter, die Ihnen jederzeit gerne behilflich sind.

nach oben