Pressebereich

Pressemitteilungen

2009

12/18/2009 TUIfly jetzt weltweit eine der ersten Airlines mit „papierlosem Cockpit“

Hannover, 20. Dezember 2009. Die Ferienfluggesellschaft TUIfly hat auf dem Weg zu einem komplett papierlosen Cockpit mit einer technologischen Innovation neue Maßstäbe gesetzt. In Zusammenarbeit mit der Goodrich Corporation, einem führenden amerikanischen Systemhaus der Luftfahrtindustrie, hat TUIfly das „Electronic Flight Bag System (EFB)“ eingeführt. Es wurde kürzlich auf einem Erstflug Hannover – Las Palmas auf einer TUIfly Boeing 737-800 (D-ATUF) bereits erfolgreich getestet. Das neue System erleichtert den Piloten ganz wesentlich die komplette Flugvorbereitung. Es zeigt alle relevanten Daten für eine optimale Flugdurchführung wie etwa das aktuelle Wetter, Anflugkarten und Kerosinberechnung über das EFB-Softwareprogramm „eJourney“ im Cockpit an und verarbeitet es weiter. Der Pilot greift über einen Touchscreen auf alle Daten zu und kann somit auf eine Vielzahl von Papieren, Handbüchern und Landkarten verzichten. EFB spart so auch Papier- und Verwaltungskosten ein und führt zudem durch vermindertes Gewicht an Bord zu einem geringeren Kerosinverbrauch und somit zu weniger Schadstoffausstoß.

„Durch das EFB-System ist es möglich, den zeitlichen und manuellen Aufwand der Flugvorbereitung stark zu reduzieren und dadurch pro Jahr Kosten im sechsstelligen Bereich einzusparen. Der direkte Zugriff auf die relevanten Flugdaten trägt ebenfalls erheblich zur Steigerung der Sicherheit an Bord bei, “ so Friedrich Keppler, TUIfly Geschäftsführer. In den nächsten Monaten wird die gesamte TUIfly Flotte von rund 40 Boeing 737-700 und -800 mit dem neuen System ausgestattet.

„Für den Piloten ist das neue System eine enorme Arbeitserleichterung. Die gesamte Flugvorbereitung kann nun direkt in den Bordcomputer übertragen werden, der Pilot hat auch im Cockpit direkten Zugriff auf die Plandaten und er kann jederzeit notwendige Anpassungen vornehmen“, ergänzt Sebastian Franz, zuständiger EFB Projektleiter und Copilot bei TUIfly.

TUIfly Pressestelle, Telefon: 0511 / 9727 124

Download

11/23/2009 ARD Fernsehlotterie „Ein Platz an der Sonne“ tauft Flugzeug „GlücksbringAIR“ // TUIfly und ARD Fernsehlotterie kooperieren

Hamburg / Hannover, 23. November 2009. Mit etwas Glück beginnt für die Fluggäste einer ganz speziellen Boeing 737 der nächste Urlaubsflug an einen echten „Platz an der Sonne.“ Denn ab sofort trägt eine moderne Boeing 737-800 der TUIfly Ferienflieger eine auffällige blau-gelbe Sonderlackierung im Look der ARD Fernsehlotterie „Ein Platz an der Sonne“. Dieses komplett bemalte Flugzeug, das unter anderem am Leitwerk das große Sonnensymbol der ARD Fernsehlotterie trägt, wurde heute am Airport Hamburg der Öffentlichkeit vorgestellt. Maja Prinzessin von Hohenzollern sowie Fernsehmoderator und Botschafter der ARD Fernsehlotterie Frank Elstner tauften das Flugzeug auf den Namen „GlücksbringAIR“ und verabschiedeten es auf seinen Jungfernflug. Es wird in den kommenden zwei Jahren in der Flotte des Ferienfliegers TUIfly an viele „Plätze an der Sonne“ fliegen. 

„Die ARD Fernsehlotterie und die Sonderlackierung ‚Ein Platz an der Sonne‘ passen hervorragend zu uns als Ferienflieger. Unsere Boeing 737 „GlücksbringAIR“ wird damit am Himmel zum Botschafter für den guten Zweck“, so Dr. Dieter Nirschl, Vorsitzender der TUIfly Geschäftsführung bei der heutigen Taufe in Hamburg.  

Christian Kipper, Geschäftsführer der ARD Fernsehlotterie „Ein Platz an der Sonne“: „Der GlücksbringAIR steht in idealer Weise für den Platz an der Sonne, für Lebensfreude und für unser Motto ‚Helfen und Gewinnen‘. Wir ermöglichen zum einen unseren Gewinnern einen Platz an der Sonne, zum anderen auch den vielen Menschen in Deutschland, denen mit den Lotterieerlösen geholfen wird.“  

Die Kooperation mit der ARD Fernsehlotterie sieht neben verschiedenen gemeinsamen Promotion-Ideen auch das Angebot von Losen an Bord der TUIfly Flugzeuge vor. Damit können die Mitspieler in der großen Weihnachts-Sonderverlosung der Fernsehlotterie eine exklusive Flugreise mit dem „GlücksbringAIR“ nach Fuerteventura in den Magic Life Club gewinnen. Die TUIfly Boeing 737 wurde im niederländischen Eindhoven umlackiert und trägt für zwei Jahre das neue „Ein Platz an der Sonne“-Design. Diese Sonderlackierung wurde entworfen von Carina Reinisch aus dem TUIfly eigenen Marketing-Team. Zur TUIfly Flotte gehören derzeit 38 Boeing-Flugzeuge des Typs 737-800 und 737-700. Für die ARD Fernsehlotterie ist es die erste Kooperation mit TUIfly in dieser Art. Seit mehr als 53 Jahren unterstützt die älteste Soziallotterie Deutschlands gemeinnützige Projekte zugunsten von hilfsbedürftigen Kindern und Jugendlichen, Senioren, kranken und behinderten Menschen. 

Rückfragen und Bildmaterial: ARD Fernsehlotterie, Kommunikation, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Tel.: 040 / 414104-39 TUIfly Pressestelle, Telefon: 0511 / 9727 124 

Die ARD Fernsehlotterie „Ein Platz an der Sonne“ ist die älteste Soziallotterie Deutschlands. Sie spielte in den vergangenen 53 Jahren über 1,3 Milliarden Euro für karitative Zwecke ein und unterstützte damit über 5.500 soziale Einrichtungen. Gefördert werden gemeinnützige Projekte zugunsten von Kindern und Jugendlichen, älteren, kranken und behinderten Menschen. Jährlich werden über 400 Einrichtungen unterstützt. Jedes Los hilft Menschen zu helfen. 

TUIfly ist im Sommer 2007 aus der Zusammenführung von Hapag-Lloyd Express (HLX) und Hapagfly hervorgegangen. Die Fluggesellschaft gehört zur TUI Travel PLC, London, an der die TUI AG als weltgrößter Touristikkonzern mehrheitlich beteiligt ist. TUIfly fliegt für TUI und andere Reiseveranstalter zu den klassischen Urlaubsregionen rund um das Mittelmeer, auf die Kanarischen Inseln, auf die Kapverden, nach Madeira und Ägypten.

Download

11/20/2009 TUIfly Passagiere sammelten 123.456 Euro für den RTL Spendenmarathon

Hannover / Köln, 20. November 2009. Auch in diesem Jahr waren die Ferienfluggesellschaft TUIfly und ihre Fluggäste wieder Partner des gestern ausgestrahlten RTL Spendmarathons, der längsten Spendensendung im deutschen Fernsehen. Bereits zum sechsten Mal hatten die Flugbegleiter für vier Wochen unter den Fluggästen an Bord der TUIfly Flugzeuge für Not leidende Kinder gesammelt.

Rund 123.000 Euro kamen in diesem Jahr zusammen. Die stolze Summe wurde nun gestern Abend gegen 22 Uhr live im Fernsehen von TUIfly Flugkapitän Jens-Uwe Schütze und seiner aus Hannover stammenden Crew an Wolfram Kons, den Moderator der Sendung, überreicht. „Wir freuen uns, dass unsere Gäste an Bord nicht nur an Urlaub denken, sondern auch ein Herz für die vielen Not leidenden Kinder in der Welt gezeigt haben“, so Schütze gestern in der RTL Sendung.

Im Rahmen der diesjährigen RTL Aktion kamen bisher bereits über fünf Millionen Euro an Spendengeldern zusammen. Der RTL-Spendenmarathon endet am 20. November 2009 um 18.00 Uhr.

Bilder von der Scheckübergabe finden Sie unter: http://www.tuifly.com/bild_spendenmarathon.html

Download

11/2/2009 TUIfly Passagiere spenden 80.000 Euro für Afrika

Berlin, 30. Oktober 2009

TUIfly Passagiere haben 80.000 Euro für die Afrika-Hilfe des Deutschen Roten Kreuzes gespendet. Das Geld wurde im Spätsommer 2009 an Bord der 38 Flugzeuge der zum Reisekonzern TUI gehörenden TUIfly gesammelt. Es ist mittlerweile die vierte Spendenaktion seit Beginn der Kooperation zwischen dem DRK und TUIfly im Jahr 2005. Mit den Spenden werden Gesundheitsprojekte im Süd-Sudan gefördert.

Drei bis vier Wochen im Jahr wird an Bord der TUIfly Flugzeuge um Spenden für die Afrika-Hilfe des Deutschen Roten Kreuzes gebeten. Auch mit drei Hilfsflügen, die mit Medikamenten, Moskitonetzen und anderen Hilfsgütern ausgestattet waren, hat TUIfly die Afrika Hilfe schon unterstützt. Destination: Sudan, wo TUIfly und ihre Passagiere den Aufbau einer Gesundheitsstation finanziert haben.

„TUIfly übernimmt mit ihrem humanitären Engagement eine vorbildliche Rolle für andere Großunternehmen. Die Hilfe ist langfristig angelegt, regelmäßig und zuverlässig. Mit solchen Freunden können wir richtig helfen“, sagt DRK-Generalsekretär Clemens Graf von Waldburg-Zeil.

„Wir freuen uns, dass auch in diesem Jahr wieder eine beachtliche Spendensumme zusammengekommen ist und unsere Fluggäste damit den Menschen im Sudan helfen können. Dafür bedanken wir uns bei allen TUIfly Passagieren, “ ergänzt Friedrich Keppler, TUIfly Geschäftsführer.

Am 30. Oktober 2009 überreichte Friedrich Keppler, TUIfly Geschäftsführer, einen symbolischen Scheck an DRK-Generalsekretär Clemens Graf von Waldburg-Zeil in Berlin. Die 80.000 Euro werden für den Betrieb von zehn DRK-Gesundheitsstationen im Sudan verwendet.

Ein Foto von der Scheckübergabe finden Sie auf www.drk.de/TUIfly. Weitere Informationen: www.drk.de

Die Internationale Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung ist mit Nationalen Gesellschaften in über 180 Ländern die größte humanitäre Organisation der Welt. Schirmherr des Deutschen Roten Kreuzes: Bundespräsident Prof. Horst Köhler

Download

9/29/2009 Neuaufstellung der TUIfly Geschäftsführung

Hannover 29. September 2009. Mit der strategischen Neuausrichtung der TUIfly ist auch eine organisatorische Neuaufstellung der TUIfly Geschäftsführung verbunden. Als Inhouse Carrier der TUI werden zukünftig die Vermarktungsbereiche für den touristischen Flugeinzelplatz organisatorisch direkt bei TUI Deutschland verankert und auch dort voll integriert, während die bisherigen City-Strecken von Air Berlin vermarktet werden.

 

Daher wird der bislang von Dr. Bernd Schmaul (42) geführte Geschäftsbereich aller kommerziellen Vermarktungs- und Vertriebsaktivitäten künftig bei TUIfly wegfallen, so dass Schmaul zum 31. Oktober 2009 aus der TUIfly Geschäftsführung aus-scheidet. Mit Wirkung zum 1. November 2009 wird er als Chief Commercial Officer in die Geschäftsführung der Europcar Autovermietung GmbH berufen.

 

„Herr Dr. Schmaul hat in den vergangenen zwei Jahren TUIfly im Markt als Marke und Airline sehr erfolgreich positioniert und mit seiner Kompetenz und sehr viel persönlichem Engagement einen entscheidenden Beitrag zur strategischen Neuausrichtung unseres deutschen Fluggeschäfts geleistet,“ so Dr. Volker Böttcher, Vorstandsmitglied der TUI Travel PLC und verantwortlich für Europa Mitte.

 

Zur TUIfly Geschäftsführung gehören ab 1. November 2009 somit Dr. Dieter Nirschl (Vorsitz) und Friedrich Keppler.

Download

9/8/2009 Bundeskartellamt genehmigt Übernahme des TUIfly City-Fluggeschäfts durch Air Berlin.

Hannover/Berlin, 08. September 2009. Die Air Berlin PLC und die TUI Travel PLC begrüßen die positive Entscheidung des Bundeskartellamtes, die eine Übernahme des City-Streckennetzes der TUIflygesellschaft mbH (TUIfly) durch die Air Berlin zum Winterflugplan 2009/10 erlaubt. Air Berlin und TUI Travel hatten Ende März 2009 eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet und dabei auch eine Überkreuzbeteiligung ihrer beiden Airlines von ursprünglich jeweils 19,9 Prozent beim Bundeskartellamt zur Genehmigung angemeldet. Allerdings werden die Parteien diese vorgesehene Überkreuzbeteiligung nun nicht umsetzen. Von den weiteren Gesprächen mit dem Bundeskartellamt wird es abhängen, ob die TUI eine Beteiligung von 9,9 Prozent an der Air Berlin PLC eingehen kann oder ob eine Konzerngesellschaft der TUI Travel PLC an die Air Berlin PLC einen Betrag von 15 Millionen Euro zahlt. Bereits in den vergangenen Wochen hatten die Kartellbehörden in Italien, Österreich und Portugal der Übernahme des City-Fluggeschäfts von TUIfly durch Air Berlin zugestimmt. Die Zustimmung der spanischen Kartellbehörden steht noch aus.

„Durch die Übernahme des TUIfly City-Streckennetzes durch Air Berlin können wir uns in unserem deutschen Fluggeschäft nun auf das verbliebene touristische Streckenportfolio konzentrieren und stellen TUIfly somit auf eine stabile wirtschaftliche Basis mit einer verbesserten Wettbewerbsposition im europäischen Luftverkehr", betonte Dr. Volker Böttcher, Vorstandsmitglied der TUI Travel PLC (verantwortlich für Europa Mitte). 

Air Berlin verstärkt durch die Übernahme der TUIfly City-Strecken ihre Präsenz auf den Märkten Köln, Stuttgart und Italien. „Damit baut die Air Berlin ihr europäisches und innerdeutsches Streckennetz aus, was gerade für das Firmen¬kundengeschäft von erheblicher Bedeutung ist. Zugleich wird die Position der Air Berlin im herausfordernden wirtschaftlichen Umfeld verbessert“, sagte Joachim Hunold, CEO Air Berlin.

Die jetzt genehmigte Vereinbarung sieht als zentralen Bestandteil vor, dass die bisherigen City-Verbindungen mit Beginn des Winterflugplans 2009/10 (gültig ab dem 25. Oktober 2009) in die kommerzielle Verantwortung von Air Berlin übergehen.  Dies betrifft alle innerdeutschen Verbindungen sowie insbesondere die Strecken nach Italien und Österreich. Die bei TUIfly hierfür bisher gebuchten Flüge werden dann unter der Flugnummer, dem Produktstandard und mit den gewohnten Zusatzleistungen von Air Berlin durchgeführt. Hierfür verchartert TUIfly für die Wintersaison 2009/10 zunächst 13 und ab Sommer 2010 dann 14 Flugzeuge über einen langfristigen Leasingvertrag (inkl. Crews) an Air Berlin.

Die touristischen TUI Strecken (z.B. Balearen, Kanaren, Türkei) werden unverändert unter der Marke TUIfly vermarktet. Dazu setzt TUIfly 23 Flugzeuge ein und bietet dabei den gewohnten TUIfly Produktstandard an. Nach wie vor werden über www.tuifly.com alle touristischen TUIfly Flüge und zukünftig auch Strecken anderer Flugmarken zu buchen sein. Die TUIfly City-Flüge bleiben noch die nächsten Wochen auf www.tuifly.com buchbar und werden danach auf www.airberlin.com angeboten. Für Buchungen mit Reisedatum bis einschließlich 24. Oktober 2009 ergeben sich für die Kunden der TUIfly keine Veränderungen.

Diese Meldung finden Sie auch unter www.tui-deutschland.de sowie unter www.airberlin.com und www.tuifly.com

Download

6/22/2009 Bei TUIfly schon jetzt Flüge für den Sommer 2010 buchen // Über 200 Strecken zu 61 Zielen.

Hannover, 22. Juni 2009. TUIfly schaltet morgen einen Großteil des Sommerflugplans 2010 zur Buchung frei. Vorerst werden 61 Ziele auf 220 Strecken von 13 Abflughäfen mit rund 1300 wöchentliche Verbindungen angeboten. Damit gehört die Airline wiederum zu den Ersten, deren Flüge für die nächste Sommersaison buchbar sind. Ideal für alle Kunden, die früh buchen und somit preisgünstig fliegen möchten. Neben einigen innerdeutschen Strecken gehören Italien und Österreich wieder zum Standardrepertoire im Sommerflugplan 2010. Unverändert zählen die Balearen, Griechenland und die Kanarischen Inseln zu den Highlights des touristischen Flugprogramms. Die Abflughäfen mit dem jeweils größten TUIfly Angebot sind Köln-Bonn, Stuttgart und Hannover. Für die Städteverbindungen beginnen die Preise für ein Oneway Ticket bereits ab 29 €* pro Person und Strecke inkl. aller Steuern, passagierbezogener Entgelte sowie Treibstoffzuschläge und für die touristischen Strecken, u. a. nach Mallorca gibt es Tickets zu Inklusivpreisen ab 49 €* pro Person und Strecke.

Für den Reisezeitraum zwischen Ende März 2010 und Anfang November 2010 sind ab morgen Flugtickets via www.tuifly.com, im Reisebüro oder über das TUIfly Servicecenter (Tel. 01805 75 75 10 / 0,14 ct/Min. aus dem deutschen Festnetz) buchbar.

Download

6/15/2009 TUIfly baut Verbindungen nach Österreich weiter aus / Zweimal täglich von Köln/Bonn und Hamburg nach Salzburg

Hannover, 15. Juni 2009. TUIfly der Österreich-Spezialist! Ab 25. Oktober 2009, mit dem Start des Winterflugplans Winter 2009/10, erweitert TUIfly das bereits starke Engagement in Österreich. Von Köln/Bonn nach Salzburg wird die Verbindung um vier Frequenzen erhöht, so dass TUIfly jetzt elfmal pro Woche nach Salzburg fliegt. Von Hamburg nach Salzburg kommen sogar sechs Frequenzen hinzu. Somit bietet TUIfly die Strecke 13mal wöchentlich an. Mit diesen neuen Verbindungen und besonders mit den neuen attraktiven Flugzeiten an den Tagesrändern (morgens und abends) bietet TUIfly den Geschäftsreisenden und Kurzurlaubern beste Möglichkeiten, Österreich und den südbayrischen Raum zu besuchen. Dazu kommen drei neue Frequenzen pro Woche von Hamburg nach Innsbruck. So steht einer Österreich-Entdeckungstour nichts mehr im Wege.

Auch innerdeutsch nimmt TUIfly weitere Verbindungen auf. Die Strecke von Köln/Bonn nach Hamburg wurde um weitere fünf Verbindungen mit Start des Winterflugplans 2009/10 aufgestockt. Mit den neuen Frequenzen fliegt TUIfly 27mal pro Woche von Köln nach Hamburg und zurück. Auf allen Verbindungen sind Tickets ab 29 Euro (pro Person und Strecke inklusive aller Steuern und Gebühren) im Reisebüro, TUIfly Servicecenter 0 18 05-75 75 10 (0,14 €/Min. aus dem Festnetz der dt. Telekom, abweichender Mobilfunktarif) oder unter www.tuifly.com buchbar. Wie bei allen TUIfly Flügen gelten auch hier 20 kg Freigepäck und natürlich keine extra Gebühren pro Gepäckstück.

Im Rahmen der TUIfly Sommerhits gibt es ab Dienstag, 16. Juni 2009 - bis Montag – 22. Juni 2009, bei TUIfly wieder das beliebte „2 for 1-Ticket“ für 40 TUIfly Ziele.

Download

6/12/2009 Jetzt „2 for 1-Ticket“ bei TUIfly // Finale der Aktion „TUIfly SommerHits“

Hannover, 12. Juni 2009. Ob als Pärchen zum Shopping oder mit der Familie in den Kurzurlaub. Ab Dienstag, 16. Juni 2009, 09:00 Uhr bis zum Montag, 22. Juni 2009, 24:00 Uhr legt TUIfly im Rahmen der Aktion „TUIfly SommerHits“ wieder die beliebte “2 for 1“ Aktion auf. Der Fluggast bucht zwei Tickets und zahlt für das zweite Ticket nur die Steuern und Gebühren. Auch Gruppen können von dieser Aktion profitieren.

Für den Reisezeitraum Juli bis Oktober 2009 können auf dem gesamten City-Streckennetz von TUIfly zwei Tickets zum Preis von einem gebucht werden. Mehr als 40 TUIfly Ziele bieten die ideale Möglichkeit für Kurzentschlossene noch Sonne zu tanken. Buchbar ist die „2 for 1“ Aktion unter http://www.tuifly.com/, im Reisebüro oder über das TUIfly Servicecenter (Tel. 01805 75 75 10 / 0,14 ct/Min. aus dem deutschen Festnetz).

Download

6/11/2009 Neuer Vorsitzender der TUIfly Geschäftsführung ernannt

Hannover, 11. Juni 2009. Der Aufsichtsrat der TUIflygesellschaft mbH hat mit sofortiger Wirkung Dr. Dieter Nirschl (42) zum Vorsitzenden der TUIfly Geschäftsführung ernannt. In der Funktion des Vorsitzenden tritt er damit die Nachfolge von Roland Keppler an, der Ende Januar das Unternehmen verlassen hat. Nirschl gehört der TUIfly Geschäftsführung seit Oktober 2007 an und war zuvor seit 2001 Direktor Konzern-Personal der TUI AG. Als Vorsitzender der TUIfly Geschäftsführung verantwortet er die Bereiche Controlling und Finanzen, Kabine und Produkt, IT und Personal sowie die beiden Stabsbereiche Aeropolitical Affairs und Unternehmenskommunikation.

Der Geschäftsführung der TUIflygesellschaft mbH /TUIfly gehören ferner Friedrich Keppler (Operations) und Dr. Bernd Schmaul (Vermarktung) an.

Download

6/9/2009 TUIfly und Gewerkschaft ver.di erzielen Tarifabschluss

Hannover, 09. Juni 2009. Die Geschäftsführung der TUIfly-gesellschaft / TUIfly und die Vertreter der Gewerkschaft ver.di haben sich gestern Abend nach sehr langwierigen und teilweise schwierigen Verhandlungen auf einen neuen Tarifvertrag für die rund 2.000 Kabinen- und Bodenmitarbeiter, davon rund 1.200 Flugbegleiter, von TUIfly geeinigt. Danach werden die Gehälter rückwirkend zum 1. März 2009 um 3,3 Prozent und ab 1. März nächsten Jahres um nochmals 3,3 Prozent erhöht.

Des Weiteren haben sich die Tarifpartner darüber verständigt, die bestehende betriebliche Altersversorgung für die Kabinen- und Boden-beschäftigten auszubauen und ab 1. Januar 2010 den Beitrag seitens des Unternehmens auch deutlich zu verbessern. Ferner wurden Einzel-maßnahmen zur strukturellen Verbesserungen der Arbeitsbedingungen, wie etwa die Ausweitung des Kündigungsschutzes, vereinbart.

Dr. Dieter Nirschl, u. a. für das Personal verantwortlicher TUIfly Geschäftsführer, bewertet den Tarifabschluss wie folgt: „Der jetzt erreichte Tarifabschluss orientiert sich im Ergebnis an dem, was angesichts der schwierigen Gesamtmarktsituation in Touristik und im Luftverkehr für uns noch vertretbar war.“

Der Tarifvertrag hat eine Laufzeit von 24 Monaten und gilt bis
Februar 2011. Bereits vor zwei Wochen hatten sich Geschäftsführung und die Vereinigung Cockpit über einen Tarifvertrag für die rund 550 Piloten der TUIfly geeinigt. 

Download

4/28/2009 TUIfly Sommerflugplan jetzt mit Marco Polo Reisetipps / In Kombination mit dem Bordmagazin auch im Bahnhofsbuchhandel

TUIfly_Cover_Flugplan

Hannover, 28. April 2009. Reisen und Fliegen mit Insidertipps: TUIfly und Marco Polo kooperieren bei der jetzt neu erschienenen Druckversion des aktuellen TUIfly Sommerflugplans. Dieser enthält nicht nur Reise- und Fluginformationen zu den 74 TUIfly Zielen, sondern der Reiseführer-Spezialist Marco Polo ergänzt jede TUIfly Urlaubsdestination mit nützlichen Insidertipps und wichtigen Flugplaninformationen.

„Wir freuen uns, dass wir als Fluggesellschaft mit Marco Polo diese bislang einzigartige Kooperation realisieren konnten. Wir schaffen damit für unsere Kunden einen echten Informations-Mehrwert “, so Dr. Bernd Schmaul, u. a. für das Netzwerkmanagement und Marketing verantwortlicher TUIfly Geschäftsführer. Uwe Zachmann, Geschäftsführer Verkauf/Marketing MAIRDUMONT ergänzt: „Wir erreichen auf diesem Weg tausende von Reisenden und können so unsere neuen MARCO POLO Reiseführer vorstellen. Für TUIfly und MARCO POLO, dem Marktführer bei Reiseführern, ein tolles Win-Win-Projekt.“

Der neue Sommerflugplan ist damit eine ideale Ergänzung  zum „flyjournal“- dem 70-seitigen Bordmagazin von TUIfly. Als einzige deutsche Airline vertreibt TUIfly seit Ende vergangenen Jahres das Bordmagazin auch als Reiselektüre zum Preis von 2,50 Euro exklusiv über ausgewählte Bahnhofsbuchhandlungen. Der April-Ausgabe liegt nun der neue „TUIfly/Marco Polo Sommer-Flugplan“ inklusive eines „Zehn Euro Fluggutscheins“ bei.

Download

4/22/2009 Vier TUIfly Asse für ein Reisebüro – spielen Sie Ihr Ass aus! / TUIfly Kunden langfristig binden und einen MINI Cooper als Firmenwagen für ein Jahr gewinnen


Hannover, 22. April 2009. Mit einer ungewöhnlichen TUIfly Aktion können ausgewählte TUIfly Vertriebspartner Kunden besser an sich binden und dabei selbst richtig absahnen. Die Vertriebspartner bekommen von TUIfly „vier Asse“ zugeschickt. Sie stehen jeweils für eine Gratis-Sonderleistung z.B. ein Bordmenü, eine Sitzplatzreservierung, einen XL-Seat, ein kleines Übergepäckpaket oder einmal kostenlos Sportgepäck mitnehmen. Diese Asse können bei Buchung eines TUIfly Fluges im Zeitraum zwischen dem 4. Mai 2009 und 15. Juni 2009 gezogen werden, und der Kunde bekommt die entsprechende Leistung dann von TUIfly kostenfrei.

Sollte der Vertriebsmitarbeiter alle vier Asse in dem Aktionszeitraum gezogen haben, muss er nur noch ein Fax an TUIfly schicken und nimmt automatisch an einer Verlosung teil. Der erste Preis ist ein MINI Cooper D Clubman als Firmenwagen für ein Jahr, beim zweiten Platz kann der Mitarbeiter sich mit seinen Kolleginnen und Kollegen auf einen Besuch im Flugsimulator freuen. Für den dritten Platz sind Freiflüge nach Italien und Österreich für den nächsten Betriebsausflug vorgesehen.

Download

4/20/2009 Mit TUIfly ab Ende August nonstop von Köln/Bonn nach Wien

Hannover, 20. April 2009. TUIfly erweitert das bisherige starke Engagement in Österreich und nimmt ab Köln/Bonn mit Wien ein fünftes österreichisches Ziel in das Streckennetz auf. Ab 31. August 2009 können TUIfly Gäste sechsmal in der Woche (außer samstags) -  zweimal täglich, morgens & abends - von Köln/Bonn nach Wien fliegen. „Mit unserer neuen Tagesrandverbindung nach Wien bedienen wir nun Österreich aus Nordrhein Westfalen heraus fast flächendeckend. Wir unterstreichen damit unsere Position als führender Carrier in die Alpenregion“, so Dr. Bernd Schmaul, u. a. für das Netzwerkmanagement verantwortlicher TUIfly Geschäftsführer. „ Die günstigen Flugzeiten machen diese neue Verbindung sowohl für Geschäftsreisende, aber auch fürs Tages-Shopping in Wien besonders attraktiv“, so Schmaul weiter.

Als Eröffnungsspecial bietet TUIfly ein besonderes Schnäppchen: Für Flüge im September oder Oktober 2009 werden Getränke und Snacks an Bord kostenfrei abgegeben und beim Bonusprogramm „bluemiles“ doppelte Meilen gutgeschrieben. Die neue Strecke ist ab 21. April  zu Ticketpreisen ab 29 Euro (pro Person und Strecke inklusiver aller Steuern und Gebühren) im Reisebüro, TUIfly Servicecenter 0 18 05-75 75 10 (0,14 €/Min. aus dem Festnetz der dt. Telekom, abweichender Mobilfunktarif) oder unter www.tuifly.com buchbar. Wie bei allen TUIfly Flügen gelten auch hier 20 kg Freigepäck und natürlich keine extra Gebühren pro Gepäckstück.
Im Rahmen der TUIfly-Ticket Time gibt es ab Dienstag, 21. April - bis Sonntag – 26. April 2009, bei TUIfly wieder 20 Prozent Rabatt auf ausgewählten Sommerflügen.

TUIfly bedient im Sommer ein Streckennetz von rund 74 Zielen in 16 Ländern. Geflogen wird von 15 deutschen Abflughäfen mit einer Flotte von 41 modernen Flugzeugen des Typs Boeing 737. Mit rund 10,5 Mio. Passagieren ist TUIfly die drittgrößte deutsche Airline. TUIfly hat ihren Sitz am Flughafen Hannover. Mit rund 500.000 Mitgliedern gehört „bluemiles“ - das Bonusprogramm der TUIfly - zu den erfolgreichsten Vielfliegerprogramm Deutschlands.

Download

3/30/2009 Zahlen Daten Fakten zu TUIfly


Unternehmen: 

TUIflygesellschaft mbH
Flughafenstraße 10
30855 Langenhagen
Gründungsjahr 1972

Hapag-Lloyd Express GmbH
Benkendorffstraße 22b
30855 Langenhagen
Gründungsjahr 2002


Gesellschafter: 

100 %ige Konzerngesellschaft der TUI Travel PLC, London


Markenname: 

TUIfly
- seit Ende 2006 operieren TUIfly & HLX unter TUIfly
- April 2007 erster gemeinsamer Flugplan


Website: 

http://www.tuifly.com/


Geschäftsführung:   

Friedrich Keppler, Dr. Dieter Nirschl, Dr. Bernd Schmaul


Flugzeugflotte: 

- 44 Boeing von Typ 737 (Stand März 2009) 
-  30 Boeing 737-800
- 11 Boeing 737-700
- 3 Boeing 737-300  (im Wetlease von Germania – bis 2010)



Flottendurchschnittsalter:  

7 Jahre


Beförderte Passagiere:  

10,5 Mio. Passagiere in 2008 (Verteilung: 45% auf City-Strecken, 55% auf touristischen Veranstalterstrecken)
12,5 Mio. Passagiere in 2007


Mitarbeiter 2008: 

Gesamt 2.618 (im Jahresdurchschnitt) davon:
- 556 Piloten
- 1.207 Flugbegleiter
- 365 Technik
- 490 Verwaltung


Abflughäfen:  

17 Abflughäfen (Sommer 2009): Basel, Berlin-Tegel, Bremen, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Karlsruhe/Baden-Baden, Köln/Bonn, Leipzig, Memmingen, München, Münster-Osnabrück, Nürnberg, Paderborn/Lippstadt, Stuttgart, Zweibrücken


Streckennetz (Sommer 2009): 74 Ziele in 16 Ländern, 1.200 wöchentliche Flüge

Download

3/28/2009 TUI Travel PLC und Air Berlin besiegeln strategische Allianz für ihr deutsches Fluggeschäft

 London/Berlin, 28. März 2009. Die TUI Travel PLC und die Air Berlin PLC werden für ihr deutsches Fluggeschäft eine langfristig ausgerichtete strategische Partnerschaft eingehen. Eine entsprechende Vereinbarung wurde heute unter-zeichnet. Diese sieht eine Überkreuzbeteiligung vor, bei der sich die TUI Travel PLC über eine Tochtergesellschaft mit 19,9 Prozent an der Air Berlin PLC beteiligt und umgekehrt die Air Berlin PLC mit 19,9 Prozent an der TUIflygesellschaft mbH/TUIfly.

Dem Vorhaben stimmten die Aufsichtsgremien der Air Berlin und der TUI AG sowie der TUI Travel PLC bereits zu. Sofern die Kartellbehörden dem Vorhaben zustimmen, soll es in der wirtschaftlichen Verantwortung zum 1. Oktober umgesetzt werden. Bis dahin wird sich für die Kunden beider Fluggesellschaften nichts verändern. Erst nach in Kraft treten der Vereinbarung werden die ehemaligen TUIfly-Citystrecken unter Flugnummer und Produktstandard von Air Berlin geflogen. Das touristische Geschäft wird unverändert unter TUIfly vermarktet.


Zentraler Bestandteil der Vereinbarung ist, dass das bisherige City-Geschäft der TUIfly zum Winterflugplan 2009/10 in die kommerzielle Verantwortung von Air Berlin übergeht. Von den insgesamt 38 Flugzeugen, die TUIfly ab 2010 beschäftigen will, werden 17 Maschinen über einen langfristigen Leasingvertrag (Wet-lease d. h. inkl. Crews) an Air Berlin verchartert. Die verbleibenden 21 Flugzeuge werden künftig unter der Marke TUIfly für den rein touristischen Verkehr der TUI Deutschland eingesetzt.


Die Vorteile der Allianz aus TUI Sicht:

Peter Long, CEO TUI Travel PLC: Es freut mich sehr, dass eine Vereinbarung getroffen wurde, die nicht nur unse-ren deutschen Veranstaltern hilft, sondern auch unseren Kollegen von TUIfly, die trotz der unsicheren Lage weiterhin ausgezeichnete Leistungen erbracht haben. Für die Zukunft freue ich mich auf eine erfolgreiche strategische Partnerschaft mit Air Berlin.

 

Volker Böttcher, Vorstandsmitglied TUI Travel PLC (verantwortlich für Europa Mitte): Für die Mitarbeiter von TUIfly ist die Allianz mit Air Berlin der Königsweg. So bleibt die Fluggesellschaft mehrheitlich im TUI Konzern, und es müssen nur wenige Arbeitsplätze abgebaut werden. Gerade in der heutigen Zeit ist dies nicht hoch genug zu bewerten.


Die Vorteile der Allianz aus Sicht der Air Berlin:

Joachim Hunold, CEO Air Berlin: Air Berlin gewinnt durch diese strategische Allianz den Zugang zu drei wirtschaftlich hochinteressanten Märkten: Köln, Stuttgart und Italien. Damit baut Air Berlin ihr europäisches und innerdeutsches Streckennetz aus, was gerade für das Firmenkundengeschäft von erheblicher Bedeutung ist. Zugleich wird die Position der TUIfly und der Air Berlin im herausfordernden wirtschaftlichen Umfeld verbessert.


Joachim Hunold: Mit der gesellschaftsrechtlichen Verflechtung werden beide Unternehmen gestärkt und bauen ihre Position in einem konsolidierten europäischen Luftfahrtmarkt weiter aus.

Download

3/17/2009 Mit TUIfly ab Sommer 2009 nonstop von Köln/Bonn nach Algier

Hannover, 17. März 2009. TUIfly erweitert das Engagement in Nordafrika und nimmt mit Algier ein weiteres Ziel in das Streckennetz auf. Ab 20. Juni 2009 können TUIfly Gäste einmal in der Woche (samstags) vom Köln/Bonn Airport nach Algier fliegen. Damit fliegt TUIfly ab Juni von Köln aus zu 40 Zielen in 13 Ländern.
Ab 29 Euro* (pro Person und Strecke inklusiver aller Steuern und Gebühren) sind die Flüge in die Hauptstadt Algeriens im Reisebüro, TUIfly Servicecenter oder unter www.tuifly.com ab 17. März 2009 buchbar. Besonders zu empfehlen ist ein Besuch der Altstadt von Algier, die 1992 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Geprägt wird das Bild der Altstadt durch die Burg „Kasbah“ die im 16. Jahrhundert errichtet wurde, der Großen Moschee aus dem 11. Jahrhundert und den Bauten aus der französischen Kolonialzeit.

Download

3/4/2009 TUIfly schaltet Winterflugplan 2009/10 frei – 1 Million Tickets ab 29 €*

Hannover, 04. März 2009. Mit 600 wöchentlichen Flügen von 17 Abflughäfen zu rund 50 Zielen startet TUIfly in den Winterflug 2009/10. Er ist bereits ab Donnerstag, 5. März 2009, im Internet unter www.tuifly.com, im Reisebüro und im TUIfly Servicecenter buchbar und umfasst das Flugprogramm bis Ende März nächsten Jahres. Mit Freigabe der Winterbuchungen sind auch eine Million Tickets ab 29 €* Oneway Komplettpreis buchbar.

Schwerpunkt im Winterflugplan 2009/10 ist wiederum das Angebot zu den Kanarischen Inseln mit gut 110 Flügen pro Woche. Italien ist mit 70 Flügen pro Woche ein weiterer gewichtiger Schwerpunktmarkt. Auch im Winter 2009/10 hält TUIfly wieder ihre Position als führende deutsche Airline nach Österreich. Besonders attraktiv: die Verbindung zu den Skidestinationen Salzburg, Innsbruck, Memmingen/Allgäu und natürlich Klagenfurt. Mit den Verbindungen Köln/Bonn – Rijeka und Düsseldorf – Marsa Alam/Ägypten sind zwei neue Verbindungen im Winter-Flugplan zu finden. Mit vier wöchentlichen Flügen ab Düsseldorf, Frankfurt, Hannover und München können TUIfly Gäste auch weiterhin dem Winter entkommen und auf den Kapverdischen Inseln Sonne tanken. Mit den innerdeutschen Verbindungen von und nach Köln/Bonn, Hamburg, Berlin/Tegel und Memmingen bietet TUIfly den Geschäfts- und Privatreisenden wieder preisattraktive Verbindungen. Ein Höchstmaß an Flexibilität bietet der TUIfly FLEX-Tarif (ab 199 €* pro Person und Strecke zzgl. Steuern und Gebühren).

Download

2/26/2009 Stiftung Warentest bewertet TUIfly im großen Airline-Test zweimal mit dem Testurteil „Gut“

Hannover, 26. Februar 2009. TUIfly ist nach Aussage von Stiftung Warentest die einzige Fluggesellschaft im aktuellen Airline-Test (test; Ausgabe 3/2009), die „moderate Preise“ mit einer „guten Information und Buchung“ verbindet. Dafür gab es für TUIfly als einzige der zehn getesteten Fluggesellschaften von Stiftung Warentest zweimal das Testurteil „Gut“.

In der Testkategorie „Preisniveau und Verfügbarkeit“ erhielt TUIfly die Note 2,3. Stiftung Warentest überprüfte in dieser Kategorie mit Testbuchungen eine innerdeutsche Strecke, zwei City-Strecken und einen Flug zu einer klassischen Urlaubsdestination. Weiterhin wurde der Bereich „Information und Buchung“ auf die Probe gestellt. In dieser Gruppe wurden der Informationsumfang im Internet, der Buchungs- und Abrechungsvorgang, die Preistransparenz und die Möglichkeit, den gebuchten Flug umzubuchen oder zu stornieren, näher beleuchtet. Auch hier erhielt TUIfly die Note 2,1.

„Die erzielten Testergebnisse spiegeln unsere Ausrichtung auf Qualität und Kundenzufriedenheit wider. Sie unterstreichen zudem unseren Anspruch, TUIfly als preisfairen Individualflieger zu positionieren, “ so Dr. Bernd Schmaul, Mitglied der TUIfly Geschäftsführung und verantwortlich für Marketing, Vertrieb und Netzmanagement.

Download

1/6/2009 Roland Keppler verlässt TUIfly

Hannover, 06. Januar 2009. Roland Keppler (44), Vorsitzender der Geschäftsführung der TUIflygesellschaft mbH (TUIfly), wird auf eigenen Wunsch zum 31. Januar 2009 aus dem Unternehmen ausscheiden. „Ich möchte die mir gebotene Chance nutzen, in einem anderen Industriezweig außerhalb des TUI Konzerns eine neue berufliche Herausforderung anzunehmen“, begründet Keppler seinen Ausstieg.

Keppler begann 1998 seine berufliche Karriere bei der damaligen Preussag AG und kam 1999 als Leiter Controlling zur TUIfly Gesellschaft mbH. Der gelernte Wirtschaftsingenieur wechselte dann im Jahr 2000 zum TUI Airline Management und war als CFO Gründungsmitglied der Hapag-Lloyd Express GmbH (HLX), wo er 2005 den Vorsitz der Geschäftsführung übernahm. Nach der Zusammenführung der Marken HLX und Hapagfly wurde Keppler 2007 die Gesamtverantwortung des neuen Airlineverbundes unter der Marke TUIfly als Vorsitzender der Geschäftsführung übertragen.

Die Geschäftsführung der TUIflygesellschaft mbH (TUIfly) bilden ab 1. Februar 2009 Friedrich Keppler (Operations), Dr. Dieter Nirschl (Arbeitsdirektor) und Dr. Bernd Schmaul (Vermarktung).

Download

Ansprechpartner

        




Jan Hillrichs
Leiter Unternehmenskommunikation

                                   

 





Regine Keppler
Interne Kommunikation


TUIfly Pressestelle
Flughafenstr. 10, D-30855 Hannover, Germany

Telefon: 0049 (0) 511 9727 621, Telefax: 0049 (0) 511 9727 8910
E-Mail: press@tuifly.com


Gern beantworten wir all Ihre Fragen zum Thema TUIfly und helfen Ihnen bei Ihrer Recherche.

Pressekonditionen für TUIfly erfragen Sie bitte unter Servicetelefon 030 20058 - 3355
oder E-Mail: journalistenbuchung@tui.com

Möchten Sie regelmäßig mit den Pressemeldungen von TUIfly versorgt werden, so klicken Sie bitte hier. Bitte berücksichtigen Sie jedoch, dass Sie auch alle touristischen Meldungen der TUI bekommen, da wir den TUI Konzern-Presseverteiler nutzen.

Fotos

Übergabe Award für Weltrekordtriebwerk, v.l. Dr. Dieter Nirschl (Vorsitzender der Geschäftsführung TUIfly), Jean-Paul Ebanga (Präsident & CEO CFMI), Friedrich Keppler (ehemaliger Geschäftsführer TUIfly)  (3.22 MB)

Boeing 737-800 Air to Air  (3.40 MB)

Boeing 737-700 Tails  (358.79 KB)

Boeing 737-800 Ready for Take-off  (2.60 MB)

Boeing 737-800 auf dem Weg zur Startbahn  (1.63 MB)

Boeing 737-800 Take-off  (899.14 KB)

CEWE AIR  (4.95 MB)

CEWE AIR  (4.90 MB)

CEWE AIR  (5.44 MB)

Boeing 737-800  (3.00 MB)

Boeing 737-800 frontal  (2.63 MB)

Geschäftsführung TUIfly GmbH: Dr. Burkard Wigger  (2.15 MB)

Dr. Burkard Wigger, Geschäftsführer TUIfly, TUIfly GmbH  (2.46 MB)

Dr. Dieter Nirschl, Vorsitzender der Geschäftsführung TUIfly, TUIfly GmbH  (2.21 MB)

Dr. Dieter Nirschl, Vorsitzender der Geschäftsführung TUIfly, TUIfly GmbH  (2.48 MB)

Geschäftsführung TUIfly: Dr. Dieter Nirschl und Dr. Burkard Wigger  (2.74 MB)

TUIfly Geschäftsführung: Dr. Dieter Nirschl und Dr. Burkard Wigger   (2.80 MB)

Crew  (3.11 MB)

Crew  (3.12 MB)

Bordservice  (2.97 MB)

Bordservice  (2.49 MB)

Bordshop  (2.26 MB)

Bordshop  (2.97 MB)

Passagiere  (2.67 MB)

Passagiere  (2.86 MB)

Service für Kinder  (439.36 KB)

TÜV zertifizierte Kindersitze  (1.17 MB)

TÜV zertifizierte Kindersitze  (1.22 MB)

TÜV zertifizierte Kindersitze  (1.10 MB)

Moderne Kabinenausstattung „Sky Interior“  (1.03 MB)

Check-in  (647.52 KB)

Am Gate  (404.83 KB)

Boarding  (528.96 KB)

TUIfly 737-800 im Regio-Look  (357.34 KB)

Ein ICE hebt ab  (700.43 KB)

TUIfly 737-800 im ICE Look  (288.96 KB)

Taufe der Rheinland Pfalz  (33.41 KB)

Taufe der Rheinland Pfalz  (46.54 KB)

HaribAIR und Goldbär  (803.23 KB)

HaribAIR  (677.56 KB)

Haribo GoldbAIR  (2.30 MB)

Haribo GoldbAIR  (2.06 MB)

Flugzeug TUIfly.com & ARD Fernsehlotterie GlücksbringAIR  (3.95 MB)

Flugzeug TUIfly.com & ARD Fernsehlotterie GlücksbringAIR  (3.84 MB)

Triebwerkswäsche  (150.28 KB)

Triebwerkswäsche  (141.82 KB)

Logos

Logos zum Download Formate: EPS, GIF, JPG  (287.01 KB)

3D-Flieger (3 Ansicht) Format: GIF  (842.13 KB)

nach oben