Nachhaltigkeit durch Kontinuität

TUI fly setzt Maßstäbe in Sachen Umwelt. 1998, als der Ölpreis noch unterhalb von 20 USD pro Barrel lag, hat TUI fly bereits begonnen, alte Flugzeuggenerationen vom Typ Boeing 737 Classic durch neue Boeing 737-800 zu ersetzen. TUI fly war Erstkunde für diesen Flugzeugtyp und Vorreiter bei der Investition in nachhaltige Effizienz. Die Schonung der Umwelt spielt in der Philosophie von TUI fly eine herausragende Rolle. Bereits seit 2001 gibt es ein Treibstoff-Effizienz-Programm, das eine kontinuierliche Verringerung der CO2 Ausstöße generiert. Durch stetig neue Verbesserungen in den Bereichen Planung, Flugmanagement und Technik kann die Gesamt-Performance verbessert und der Ausstoß verringert werden.

Umwelterklärung und EMAS

TUIfly Umweltpolitik

Im Jahr 2016 ließ sich TUI fly erstmalig zusätzlich zum ISO 14001 Standard auch nach der EG-Verordnung EMAS validieren. EMAS steht für Eco-Management and Audit Scheme und ist ein Instrument der Europäischen Union, das Unternehmen und Organisationen jeder Größe und Branche dabei unterstützt, ihre Umweltleistung kontinuierlich zu verbessern. Die TUIfly GmbH wurde unter der Registrierungsnummer DE-133-00082 im offiziellen EMAS-Register aufgenommen.

Zu der EMAS Registrierung gehört auch die Veröffentlichung einer Umwelterklärung, in der die Umweltkennzahlen, Maßnahmen und Ziele für die nächsten drei Jahre dargestellt sind. Wir würden uns freuen, wenn Sie einen Blick in unsere aktuelle Umwelterklärung 2016 werfen und sich über unsere Umweltmaßnahmen informieren. 

Im April 2017 fand das jährliche Überwachungsaudit für die TUIfly GmbH statt. Die aktuellen Umweltkennzahlen und der Stand der Maßnahmen sind in der aktualisierten Umwelterklärung 2016 festgehalten, diese stellt einen Zwischenbericht dar. Wir würden uns freuen, wenn Sie einen Blick in unsere aktualisierte Umwelterklärung werfen – für einen ausführlicheren Einblick in unser Engagement schauen Sie doch in die Umwelterklärung 2015.

Umwelterklärung 2015

Umwelterklärung 2016 (Zwischenbericht)

ISO 14001

TUIfly Umweltpolitik

Als erster Ferienflieger deutschlandweit wurde TUI fly für sein professionelles Umweltmanagementsystem nach der internationalen Umweltnorm ISO 14001:2004 vollzertifiziert und entspricht damit den hohen Anforderungen der Umweltmanagementnorm in allen Unternehmensbereichen. Die internationale Norm ISO 14001 ist eine weltweit bedeutende Vorgabe für ein qualifiziertes Umweltmanagement in Unternehmen und anderen Organisationen.

Insgesamt verfolgt das Umweltmanagementsystem bei TUI fly 18 Umweltziele, die in den nächsten drei Jahren erreicht werden sollen. Durch Maßnahmen der Gewichts- und Müllreduzierung an Bord will TUIfly weiterhin den Kerosinverbrauch senken und weiterhin zu den umweltfreundlichsten Ferienfliegern weltweit zählen.

 

                                                                                                                            

 

TUI fly Umweltpolitik

Wir sind uns unserer Verantwortung bewusst
Als Fluggesellschaft der TUI bringen wir unsere Gäste sicher und komfortabel in die schönsten Urlaubsgebiete und tragen dazu bei, dass sie einzigartige Reiseerlebnisse haben. Wir sind uns bewusst, dass Reisen und Flugverkehr Auswirkungen auf Mensch und Umwelt und in besonderem Maße auf das Klima haben.

Wir bewerten die Auswirkungen unseres Handelns auf die Umwelt
Wir stellen uns aktiv unserer Verantwortung für die Umwelt und streben eine hohe Klima- und Ressourceneffizienz an. Unser Ziel ist es, negative Auswirkungen unseres Handelns auf die Umwelt zu vermeiden oder zu reduzieren.

Wir berücksichtigen die Folgen für die Umwelt bei unseren Entscheidungen
Wir erfassen und bewerten die Auswirkungen unserer Geschäftstätigkeit auf die Umwelt und beziehen diese Umweltaspekte systematisch in unsere Unternehmensentscheidungen ein.

Wir wollen uns kontinuierlich verbessern
Wir setzen auf systematische und kontinuierliche Verbesserung unserer eigenen Standards im Flugbetrieb, an Bord unserer Flugzeuge, in der Technik und am Verwaltungsstandort Hannover.

Wir setzen auf Innovation und moderne Technologien
Gemeinsam mit unseren Partnern, Dienstleistern und Passagieren optimieren wir Abläufe und Verfahren kontinuierlich und setzen modernste Technologien effizient und zielgerichtet ein.

Wir stehen für Transparenz und Offenheit
Wir informieren unsere Mitarbeiter, Passagiere und die Öffentlichkeit über unsere Auswirkungen auf die Umwelt und nehmen die gesellschaftliche Diskussion offen an.

Wir verstehen Umweltschutz als die Aufgabe aller Mitarbeiter
Umweltrelevante Gesetze und Vereinbarungen einzuhalten ist uns eine dauerhafte Verpflichtung. Wir schaffen die Voraussetzungen, dass jeder Mitarbeiter ressourcen-effizient und rechtskonform handeln und durch eigene Ideen aktiv dazu beitragen kann, unsere Umweltleistung weiter zu verbessern.

 

Download

atmosfair

Auch 2017 wieder Spitzenplatz im atmosfair Airline Index

Klimaschonende Flüge haben bei TUI fly höchste Priorität. Die Investitionen in moderne, verbrauchsarme Flugzeuge und die fortlaufende Überarbeitung unserer flugtechnischen Verfahren zeigen Erfolge. In 2017 konnten wir zum fünften Mal in Folge einen der Spitzenplätze im atmosfair Airline Index belegen. TUI fly ist die klimaeffizienteste Charterfluggesellschaft der Welt.
Hier finden Sie den atmosfair Airline Index 2017.


Klimaschutz im Luftverkehr

BDL_Klimaschutzportal_Logo

Klimaschutz im Luftverkehr – wie das geht, zeigt ab sofort die neue Wissensplattform. Hier werden Informationen darüber gebündelt, mit welchen Strategien und Maßnahmen die Emissionen des Luftverkehrs reduziert werden und wie die Branche langfristig klimaneutral fliegen kann. Das Portal soll helfen, die Diskussion über den Klimaschutz im Luftverkehr zu versachlichen, Zusammenhänge transparent darzustellen und Chancen und Entwicklungen der Klimaschutzmaßnahmen im Luftverkehr aufzuzeigen.

Weitere Informationen finden Sie direkt auf www.klimaschutz-portal.aero

Fluglärm Portal

Die deutschen Fluggesellschaften, Flughäfen und die Deutsche Flugsicherung haben gemeinsam ein Internetportal entwickelt, um das Informationsangebot zum Thema Fluglärm im Netz zu verbessern.

Mit dem Fluglärm-Portal reagiert die Luftverkehrswirtschaft auf das gestiegene Informationsbedürfnis der Bürgerinnen und Bürger. Denn steigende Passagierzahlen, Ausbauprojekte an einzelnen Flughäfen, neue Flugrouten und eine breite Berichterstattung über Proteste haben Fluglärm zu einem öffentlichen Thema gemacht.

Mit dem Fluglärm-Portal will die Branche sachlich-fundiert über das Thema informieren. Damit die Website diesem Anspruch gerecht wird, greift das Portal vor allem auf Quellen unabhängiger Dritter zurück, wie zum Beispiel auf Bundesbehörden oder das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt.

Das Fluglärm Portal ist hier zu erreichen >>

Better Holidays, Better World

Die TUI Group Nachhaltigkeitsstrategie 2015-2020

"Better Holidays, Better World"- Nachhaltigkeit im Konzern

Die drei Handlungsfelder der neuen Strategie betrachten den eigenen Geschäftsbetrieb, die Wertschöpfungskette und die Rolle der gesamten Tourismusbranche. Um die „BETTER HOLIDAYS, BETTER WORLD“-Ziele zu erreichen, arbeitet TUI mit Kunden, Partnern, Lieferanten, Bildungs- und Ausbildungseinrichtungen, Regierungen und UN-Organisationen zusammen.

„BETTER HOLIDAYS, BETTER WORLD“ setzt bei einer Reduzierung der Umweltauswirkungen unserer eigenen Geschäftstätigkeit an. Hier haben wir größtmöglichen Einfluss – auf unsere Airlines, Hotels, Kreuzfahrtschiffe, Busse, Reisebüros und Verwaltungsstandorte. Wir werden bis 2020 Europas emissionseffizientesten Airlines betreiben und die CO₂- Intensität unserer Geschäftstätigkeit um 10% senken.

Wir bieten unseren Kunden außergewöhnliche, unvergessliche Reiseerlebnisse. In Zusammenarbeit mit unseren Kunden, Mitarbeitern, Lieferanten und Hotelpartnern können wir großen Einfluss auf die Nachhaltigkeitsfolgen unserer Produkte nehmen. Wir werden bis 2020 jährlich 10 Millionen „nachhaltigere“ Urlaubsreisen anbieten, damit mehr Menschen vor Ort von den Vorteilen des Tourismus profitieren können.

Wir wollen Pionierarbeit in Innovationen leisten und einen nachhaltigeren Tourismus entwickeln. Wir werden unseren Einfluss nutzen, um Nachhaltigkeit in unserer Branche und darüber hinaus voranzutreiben. Wir werden mit Unterstützung der TUI Care Foundation unser gesellschaftliches Engagement ausbauen und die positiven Beiträge des Tourismus ausweiten. Bis 2020 soll das jährliche Fördervolumen für gemeinnützige Projekte auf 10 Millionen Euro p. a. anwachsen.


 

Weitere Informationen zur Nachhaltigkeitsstrategie, sowie den aktuellen Fortschrittsbericht 2017 finden Sie unter tui-nachhaltigkeit.com

TUI Nachhaltigkeitsstrategie

Kinderschutz

Schutz der Kleinsten – eine Herzensangelegenheit

Logo ECPAT Kinder können sich nicht so leicht wehren wie Erwachsene und genießen daher einen besonderen Schutz in der Gesellschaft. Auch TUI, als global agierender Touristikkonzern, muss und will den Kleinsten unter uns besonderes Augenmerk schenken.

TUI hat sich dem internationalen Kinderschutz-Kodex verpflichtet (der sog. 'The Code' = "The Code of Conduct for the Protection of Children from Sexual Exploitation in Travel and Tourism”), der auf der UN Menschenrechtserklärung sowie der UN-Konvention über die Rechte der Kinder basiert. Wir schulen unserer Mitarbeiter in Urlaubsregionen zur Sensibilisierung für dieses wichtige Thema und haben entsprechende Klauseln in unseren Verträgen mit Partnern.

Außerdem engagiert sich TUI zusammen mit ECPAT – End Child Prostitution and Trafficking of Children – für den Schutz von Kindern vor sexueller Ausbeutung. ECPAT und TUI haben zum Ziel, die weltweite Ausbeutung von Kindern einzudämmen.

Hierzu hat TUI einen Verhaltenskodex unterzeichnet, der die folgenden sechs Punkte umfasst:

  • Einführung einer Firmenphilosophie, die das Thema Kinderschutz berücksichtigt
  • Sensibilisierung und Ausbildung der Mitarbeitenden
  • Aufnahme von Klauseln in den Verträgen mit Leistungsträgern
  • Informationsvermittlung an Gäste
  • Zusammenarbeit mit den Destinationen
  • Jährliche Berichterstattung

Bei TUI fly arbeiten wir an einer Online Schulung, die unsere Mitarbeiter an Bord der Flugzeuge für die Identifikation von Kindesmisshandlungen und Menschenhandel sensibilisieren soll.

Helfen auch Sie mit unsere Kinder zu schützen, indem Sie nicht wegsehen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.ecpat.de

TUI Care Foundation

Logo TUI Care Foundation

 


 

Mit der TUI Care Foundation bündelt die TUI Group ihr weltweites gesellschaftliches Engagement, sowie die Zusammenarbeit mit gemeinnützigen Organisationen und baut das Engagement in Urlaubsdestinationen weiter aus. Ziel ist es, die positiven Effekte des Tourismus auf Wohlstand und Bildung zu fördern, die Teilhabe der lokalen Bevölkerung weiter auszubauen und Umwelt- und Naturschutz zu stärken.

 


Die TUI Care Foundation operiert weltweit, konzentriert sich dabei jedoch immer auf die Situation vor Ort. So baut sie auf starke Partnerschaften mit regionalen und internationalen Organisationen, um einen nachhaltigen und positiven Wandel zu bewirken. Die gemeinnützige Stiftung verpflichtet sich dabei zu einem transparenten und effizienten Umgang mit Geldern: Die Spenden fließen zu 100 % in Projekte und Projektpartnerschaften, die Gemeinkosten der Stiftung werden von TUI getragen.

 

Jetzt spenden 

 

 


Weitere Informationen finden Sie auf unserer Seite über die TUI Care Foundation.

nach oben