Jetzt günstige Flüge sichern.

Reisegepäck im gebuchten Tarif

Bei Flügen mit der Fluggesellschaft TUI fly kann der Kunde zwischen zwei Tarifen wählen: Pure-Tarif oder Perfect-Tarif.

Pure-Tarif
Im Pure-Tarif ist kein Freigepäck inkludiert. Gepäckstücke mit unterschiedlichen Gewichtsbeschränkungen können aber individuell hinzugebucht werden. Eine Gepäckerweiterung von 15 kg kostet bspw. nur 15 € pro Strecke.

Perfect-Tarif
Die Freigepäckgrenze für aufgegebenes Gepäck im Perfect-Tarif liegt bei 20 kg. Dies gilt auch für Gepäck von Kindern (einschließlich Kleinkindern ohne eigenen Sitzplatzanspruch). Bei zusammenreisenden Personen darf das gesamte aufgegebene Gepäck die Freigepäckgrenze von 20 kg pro Gepäckstück nicht überschreiten. Bitte beachten Sie, dass "Gepäck-Pooling" nicht möglich ist.

Inhabern der TUI Card Gold wird ein Gepäckstück mit einer Freigepäckmenge in Höhe von 30 kg für den Karteninhaber und bis zu 5 Mitreisende (altersunabhängig) gewährt. (Bei Buchungen über einen Reiseveranstalter können unter Umständen abweichende Regelungen gelten.) Bei der TUI Card Classic ist kein Freigepäck inkludiert.


Weitere Informationen zu TUI fly-Tarifen

 




nach oben


Anzahl, Gewicht und Größe des Reisegepäcks

Bei Flügen mit der TUI fly dürfen einzelne Gepäckstücke max. 32 kg wiegen und die Abmessungen von max. 80 cm x 65 cm x 45 cm nicht überschreiten. Für Sonder-/Sportgepäck und Tierbeförderung gelten gesonderte Regelungen. Pro Passagier dürfen max. 5 Gepäckstücke angemeldet werden.

 

nach oben


Reisegepäck bei Kleinkindern und Kindern

Bei Flugbuchung im Perfect-Tarif darf der Fluggast ein Gepäckstück mit einem Gewicht bis 20 kg mitnehmen. Dies gilt auch für das Gepäck von Kindern (2-11 Jahre) und Kleinkindern (0-1 Jahre). Das Gepäck der Kleinkinder richtet sich an dem Gepäckgewicht der Erwachsenen.  

Bei Flugbuchung im Pure-Tarif erhält der Fluggast kein Freigepäck. Dies gilt auch für Kinder und Kleinkinder. Gepäckstücke können aber individuell, z.B. 20kg für nur 20€ pro Strecke, hinzugebucht werden.

Kinderwagen oder Buggy können kostenlos mitgeführt werden.

Weitere Informationen zum Fliegen mit Kindern

 




nach oben

Übergepäck

Überschreitet das tatsächliche Gewicht des ersten Gepäckstücks die Freigepäckgrenze oder überschreiten Gewicht und Anzahl der weiteren Gepäckstücke die vorab angemeldeten Gepäckstücke, wird ein Zuschlag von 10,00 € pro kg auf der Kurz- und Mittelstrecke am Flughafen erhoben.



Weitere Informationen zum Übergepäck

 




nach oben


Zusätzliches Reisegepäck hinzubuchen

Falls Sie mehr Gepäck als das zulässige Freigepäck mitnehmen möchten, melden Sie Ihr Zusatzgepäck einfach online an und sparen Sie gegenüber der Anmeldung am Flughafenschalter.

Bei der Fluggesellschaft TUIf ly dürfen Sie bis zu 5 Gepäckstücke pro Reisenden anmelden und befördern. Bis zu 2 Stunden vor Abflug können Sie für Ihren Flug mit TUI fly günstig weitere Gepäckstücke dazubuchen.

 

Reisegepäck günstig hinzubuchen





nach oben


Sport- und Sondergepäck

Bei Flügen mit der TUI fly haben Sie die Möglichkeit Sport- und Sondergepäck aufzugeben. Dazu zählen z.B.

• Wintersportausrüstung
• Tauchgepäck
• Golfgepäck
• Fahrräder
• Surfbretter
• Flugdrachen
• Kajak - Kanu
• Bergsteigerausrüstung
• Schlauchboote
• Kiteboards über 140 cm/bis 140 cm
• Musikinstrumente
• Gleit-Fallschirme
• Hochsprungstäbe
• Reitausrüstung
• Sportbogen
• Wasser -Monoski


Mehr zum Sport- und Sondergepäck

 



nach oben


Verbotene Gegenstände im Reisegepäck

Allgemein verbotenes Gepäck
Aus Sicherheitsgründen darf das Reisegepäck, unabhängig davon, ob es sich um Handgepäck oder aufgegebenes Gepäck handelt, folgende Stoffe und Artikel nicht enthalten und wird nicht befördert:

(1) Aktentaschen oder Sicherheitskoffer mit installierten Alarmvorrichtungen oder integrierten Lithium-Batterien und oder pyrotechnischem Material;
(2) Sprengkörper, einschließlich Detonatoren, Zünder, Granaten, Minen und Sprengstoffe;
(3) Explosivstoffe, Munition, Feuerwerke oder Leuchtraketen;
(4) Gase: entzündliche, nichtentzündliche, tiefgekühlte und giftige, wie z.B. Camping-Gas oder Aerosol, Propan und Butan;
(5) Brennbare Flüssigkeiten, wie Bleichmittel, Peroxyde, Benzin und Methanol;
(6) Brennbare Feststoffe und reaktive Stoffe, einschließlich Magnesium, Feueranzünder, Feuerwerkskörper, Fackeln;
(7) Feuerzeuge;
(8) Oxidationsmittel und organische Peroxide, einschließlich Bleichmittel, Sets zur Ausbesserung von Kfz-Karosserien;
(9) Toxische oder infektiöse Stoffe, einschließlich Rattengift, infiziertes Blut und Krankheitserreger;
(10) Radioaktives Material, einschließlich medizinische oder gewerbliche Isotope;
(11) Ätzende Stoffe, wie Quecksilber, das in Thermometern enthalten sein kann, Säuren, Alkali und Batterien, nass, gefüllt mit Batterieflüssigkeit, Korrosionsmittel und Fahrzeugbatterien;
(12) Komponenten von Kfz-Kraftstoff-Systemen, die Kraftstoff enthalten haben;
(13) Magnetisierende Stoffe sowie sämtliche gefährliche Güter, die in den IATA-Gefahrengut-Vorschriften aufgeführt sind.

Von dieser Bestimmung ausgenommen sind Medikamente und medizinische Geräte, Toilettenartikel und alkoholische Getränke, soweit diese nur in kleinen zum persönlichen Gebrauch bestimmten Mengen mitgeführt werden. Rauchutensilien, wie ein Feuerzeug (außer Benzinfeuerzeuge) oder eine Packung Streichhölzer, dürfen ausschließlich an/auf der Person befördert werden.

Hinweis: Die Nutzung von Mobiltelefone ohne Flugmodus (bitte beachten Sie, dass der Betrieb von elektronischen Geräten, die über eine Sende-/ Empfangsfunktion verfügen, aber keinen Flugmodus bieten, an Bord nicht gestattet ist), Funkgeräten, Fernseh-Empfängern, ferngesteuertem Spielzeug, UMTS, Radioempfängern, GPS-Empfängern, Bluetoothfähige Endgeräte (kabellose Tastaturen, Kopfhörer, etc.) und ähnlichem ist aus Sicherheitsgründen untersagt. Die Benutzung sonstiger elektronischer Geräte ist nur nach Genehmigung durch die Flugbegleiter gestattet. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die ausführende Fluggesellschaft oder an die Flugbegleiter an Bord. Dies gilt auch für elektronische Zigaretten.


Verbotene Gegenstände im aufgegebenen Gepäck
Im aufgegebenen Gepäck des Fluggastes dürfen zerbrechliche und verderbliche Gegenstände sowie Gegenstände von besonderem Wert, wie z.B. Geld, Schmuckstücke, Edelmetalle, Juwelen, Computer, Laptop, Kameras, mobile Funktelefone oder sonstige elektronische Geräte, Wertpapiere, Effekten sowie andere Wertsachen oder Geschäftspapiere, Muster, Ausweispapiere, Haus-, Autoschlüssel, Medikamente und/oder  med. Hilfsmittel (Hörgeräte, Zahnspangen, Brillen), die der Fluggast benötigt, nicht enthalten sein.

Die nachfolgend aufgeführten Gegenstände dürfen von Fluggästen nicht im aufgegebenen Gepäck mitgeführt werden:
Spreng- und Brandstoffe sowie Spreng- und Brandsätze  — Spreng- und Brandstoffe sowie Spreng- und Brandsätze, die in der Lage sind, schwere Verletzungen herbeizuführen oder die Sicherheit des Luftfahrzeugs zu gefährden, einschließlich:

• Munition,
• Sprengkapseln,
• Detonatoren und Zünder,
• Minen, Granaten oder andere militärische Sprengkörper,
• Feuerwerkskörper und andere pyrotechnische Erzeugnisse,
• Rauchkanister und Rauchpatronen,
• Dynamit, Schießpulver und Plastiksprengstoffe.

 

nach oben


Gepäckschaden und -verlust

Sollte Ihr Gepäck bei der Ankunft beschädigt sein, wenden Sie sich bitte an das Lost & Found Büro der jeweiligen Fluggesellschaft, um eine Schadensmeldung aufzugeben.


Mehr zum Gepäckschaden/-verlust




nach oben


Transport des Reisegepäcks bei Zwischenstopps

Falls Sie einen Flug mit Zwischenstops und nicht zwei unabhängige Flüge gebucht haben, wird das Gepäck im Regelfall durchgecheckt. Dies bedeutet, dass Sie ihr Gepäck nach Ankunft an Ihrem Zielflughafen bekommen.

Ihr Handgepäck behalten Sie jedoch immer bei sich. Bevor Sie weiterfliegen, müssen Sie hiermit noch einmal durch die Sicherheitskontrolle.

nach oben


Reisegepäck bei verpasstem Flug

Falls Sie bereits eingecheckt sind und Ihr Reisegepäck am Schalter abgegeben haben, erhalten Sie bei verpasstem Flug/Anschlussflug Ihr Reisegepäck wieder. Aus Sicherheitsgründen darf kein Gepäck ohne seinen Besitzer fliegen. Das Flugzeug wird erst dann abfliegen, wenn Sie Ihr Reisegepäck zurückerhalten haben.

 

Hinweis: Die obenstehenden Regelungen gelten nur für die Beförderung mit der Fluggesellschaft TUI fly. Für Flüge mit anderen Fluggesellschaften können für das Reisegepäck abweichende Regelungen gelten. Für diese Flüge gelten nur die vom jeweiligen Luftfrachtführer bestätigten Regelungen und Gebühren.

 

nach oben

nach oben